Follower

Donnerstag, 19. November 2009

Traurig

Mittwoch musste ich leider unsere Bliska einschläfern lassen. Sie hatte Krebs und wurde schon im Januar dran operiert, aber er kam wieder. Mit Spritzen und Tabletten hätte ich ihr ihr Leben noch vielleicht verlängern können, aber ob das das richtige gewesen wäre??? Ich habe die ganze Zeit Rotz und Wasser geheult und bin da immer noch nicht drüber weg und das geht auch nicht so schnell. Hatte sie am 11.11.1995 bekommen und musste sie jetzt am 18.11.2009 wieder hergeben:-( An den Tag hätte auch noch mein Vater Geburtstag gehabt.


Kommentare:

Krämbl Tämbl hat gesagt…

Hallo Monika,
es war sicher eine schwere Entscheidung, aber nun hat der Hund keine Schmerzen mehr und ist erlöst. Halte die schönen Tage in Erinnerung fest und irgendwann wird es nicht mehr ganz so weh tun an sie zu denken.
Fühl dich mal ganz lieb gedrück.
LG Nicole

Julka Kindermode hat gesagt…

Oh das tut mir leid. So ein süßer Hund wächst einem wirklich ans Herz.

VLG Karin

Andrea hat gesagt…

Ach Monika das tut mir leid! so ein süßes Hundi und Mitglied der Familie. So etwas hergeben zu müssen ist wirklich nicht einfach.
GGLG Andrea

Josie hat gesagt…

So eine Entscheidung treffen zu müssen,ist nicht einfach...bei so einem süssen Kleinen und noch jungen Hund.
Auch wenn du ihn nicht ersetzten kannst,würde ich trotzdem mal im Tierheim vorbeigucken
GLG
Elke

jo-si.myblog.de hat gesagt…

Liebe Monika, deinem Hund hast du mit dieser Entscheidung sicherlich geholfen und viel Leid erspart. Es ist schwer so eine Entscheidung zu treffen und es ist noch schwerer mit dem Verlust fertig zu werden. Aber sie wird in deinem Herzen weiterleben. Ich mußte auch schon so viele Tiere über die Regenbogenbrücke ziehen lassen, es schmerzt und sie bleiben unvergessen.


Ich denk an dich und wünsch dir viel Kraft

LG Susi

Ana hat gesagt…

Es schmerzt immer wieder, auch wenn es "nur" ein Tier ist. Ich kann das sehr gut nachvollziehen und hoffe, dass Ihr mit der Zeit gut damit klar kommt.

Liebe Grüße
Ana

Nähzauber hat gesagt…

Das tut mir total leid. Ich weiß, wie man sich fühlt, wenn man ein liebes Tier verliert. Hoffe du kommst darüber hinweg und denk immer an die schönen Stunden mit ihr.

LG
Elke

Stoffelina hat gesagt…

Ich kann das nachempfinden. Das tut immer sehr weh, wenn man ein lieb gewonnenes Tier verliert. Denk an die schönen Zeiten mit ihr (war ja ein stolzes Hundealter) und dass sie nun von ihrem Leiden befreit ist.
LG Susanne

Andrea hat gesagt…

Das tut mir wirklich Leid für Euch.
Ich weiss wie das ist und wie man sich dabei fühlt.
Aber manchmal ist es wirklich besser so die geliebten Tiere nicht leiden zu lassen.
Sie werden immer in unseren Herzen sein...

GLG Andrea

Steffi hat gesagt…

Huhu meine süße
Es tut mir wirklich so leid.Und ich weiß auch das Dir diese Entscheidung nicht leicht gefallen ist.Aber denke jetzt dran das es Bliska im Hundehimmel sehr gut gehn wird.Sie wird immer in Deinem Herzen sein.Wenn Du reden möchtest,Du weißt ja das Du hier jeder Zeit anrufen kannst.Ich habe Dich lieb und bin in Gedanken bei Dir.
Liebe Grüße Steffi

Sylvis Kinderkram hat gesagt…

LIebe Monika! Das tut mir wirklich sehr leid! Ich musste leider auch schon von 2 unseren lieben Hunden Abschied nehmen. Es sind Familienmitglieder, die man noch sehr lange vermisst! Ich denke, Du hast das Richtige getan! Irgendwann kann man die Grenze, dem Tier mit vielen Medis helfen zu wollen und wie sehr es sich dennoch quält nicht mehr erkennen.
Es war sicher das Beste so!

Ich wünsche Dir viel Kraft und alles Liebe,

LG Sylvia

Marie-Louise hat gesagt…

Liebe Monika
Lass dich aus der Ferne mal ganz feste drücken.
Ich kann mir vorstellen wie dir Bliska überall fehlt, es ist einfach unendlich traurig wen wir sie hergeben müssen *ganzfesteknuddle*
Ganz liebe Grüsse Marie-Louise

Zauberhaftes Selbstgemachtes hat gesagt…

Hallo Monika,
ich lese das jetzt erst und ich finde das soooo traurig. Aber ich bin sicher, das du richtig entschieden hast, so schwer es auch ist...
Ich drück dich ganz feste,
Susanne